IKST

Institut für Kreative und Systemische Therapien, Coaching und Beratung

Würde Respekt Verachtung

Kreativ

Kreativ-systemisch…wird weiter bearbeitet

Kreatives Tanzseminar Würde Respekt Verachtung
am 22.10.2019 (Dienstag) um 19:00 bis 21:15 Uhr
zu Gast in der DGSF-Regionalgruppe Trier-Benelux


Der Mensch ist mehr als sein Kopf.
Mit nur-sehen+hören+denken+erinnern+verbinden+entscheiden werden Seele und Körper vernachlässigt.
Doch auch das spüren, empfinden und lokalisieren einer Resonanz im eigenen Körper verdient Wertschätzung.
Es ist oft das, was in einem Prozess fehlt bzw. eine vermisste erhellende Blickrichtung.

Die nicht-kognitive Wahrnehmung ist meist direkt und ehrlich.
Nur der erste Impuls ist rein, unverstellt und innerst-eigen-selbst (vor der Selbstzensur), doch leider kurz und schwach:
wird er nicht sofort aufgegriffen, ist er schon diffundiert.
Die ebenso flüchtige Bewegung kann ihm in dieser Kurzlebigkeit folgen.
Sprache und Worte benötigen viel Zeit und verlaufen über viele Instanzen und Filter.

Das Wunschziel dieses Workshops ist: Das Leben zum Tanzen bringen
und somit eine Chance, Gefühle sichtbar werden zu lassen.
Ein Kreatives Tanzseminar – Gestalten und Bewegen, zu dem keine Vorkenntnisse nötig sind.
Bitte bequeme Socken und Kleidung tragen, die Körperbewegung zulassen.
Falls Sie nur beobachten wollen: lassen Sie es sich bitte auch durch Ihre Kleidung offen, spontan einzusteigen.

Leitung: Jean van Koeverden
Co-Leitung: Dipl.-Soz.Päd. Petra Grödl-Zimmermann aus Konz